Massnahmen Pandemie Corona

In diesem Dokument werden die Massnahmen der Stiftung LuB festgehalten, um einen möglichst hohen Schutz vor einer Infizierung mit dem Coronavirus zu gewährleisten. Es geht darum, die Gefahr einer Ansteckung so weit wie möglich zu reduzieren. Ebenfalls soll die Verbreitung unter den Mitarbeitenden, den Bauernfamilien, den Angehörigen, dem LuB-Team und weiteren Personen reduziert werden.

LuB ist der Meinung, dass die gestrigen, zum Schutz der Wirtschaft getroffenen Lockerungen der Beschränkungen, kein Grund sind, auf die Schutzmassnahmen des letzten Monats zu verzichten. Diese Meinung wird vom BAG und vom Branchenverband geteilt. Wir sind uns bewusst, dass unsere LuB-MitarbeiterInnen mindestens teilweise zum gefährdeten Personenkreis gehören. Schon eine Isolation oder ein Spitalaufenthalt könnten sehr belastende Folgen haben. Deshalb setzen wir die bisherigen Schutzmassnahmen weiterhin fort.

Weiterbildungen für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Die nächste geplante Weiterbildung ist erst am 08.09.2020. Über die Durchführung wird später entschieden.

Weiterbildungen für Betreuerfamilien

Die nächsten Weiterbildungstage sind nach der Sommerpause. Über die Durchführung wird später entschieden.

Standortgespräche der Berater und Beraterinnen der LuB

Ab sofort können die Standortgespräche wieder vor Ort auf den Höfen durchgeführt werden. Es gilt aber folgende Regelungen einzuhalten:

  • Der Kontakt muss von allen Beteiligten gewollt sein.
  • Alle Beteiligten müssen symptomfrei sein.
  • Die vorgeschriebenen Abstände zwischen den Gruppen Hofgemeinschaft, LuB-Beratung, Angehörige, Beistände müssen gewahrt werden.
  • Die Gruppengrösse soll möglichst klein gehalten werden und nicht über 5 Personen betragen.
  • Die vorgeschriebenen Hygiene- und Kontaktregelungen sind einzuhalten.

Betreuerfamilien, bei welchen Personen zu Risikogruppen gehören, nehmen bitte proaktiv mit ihrem LuB-Berater / ihrer LuB-Beraterin Kontakt auf und klären, ob die Betreuung der Mitarbeitenden möglich ist.

Bei den Personen mit Behinderung, welche Wochenenden oder Ferienwochen in einer zweiten «Wochenend»betreuerfamilie verbringen, wird von den BeraterInnen eine gemeinsame Güterabwägung zwischen Entlastungsbedarf und Risiko initiiert. Falls diese Entlastungswochenenden stattfinden, wird geklärt, ob die Person mit Beeinträchtigung selbständig in der Lage ist, die Verhaltens- und Hygieneregelungen https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/so-schuetzen-wir-uns.html im öffentlichen Verkehr einzuhalten.
Wenn das nicht der Fall ist, empfehlen wir den Transport mit dem Auto zu machen. Auch bei den Reisen in die Wochenenden zu den Angehörigen ist in diesem Fall der Transport mit PKW zu organisieren.

Teamsitzungen der Mitarbeitenden des LuB-Teams

Die Teamsitzungen in Brugg werden nicht durchgeführt. Alle Themen werden per Mail und TelKo behandelt.

Anwesenheit in der Geschäftsstelle

Das Sekretariat der LuB ist besetzt. Die Geschäftsleitung arbeitet im Homeoffice und ist per Anrufumleitung unter den üblichen Telefonnummern erreichbar.

Wochenend- und Ferienstützpunkte auf Tarn und in Buttisholz

Der beste Schutz für MitarbeiterInnen und Bauernfamilien ist, so wenig Standortwechsel und Personengruppenwechsel wie möglich vorzunehmen.

Die Entlastungsaufenthalte stehen weiterhin zur Verfügung, falls sich keine Betreuungsform mit besserem Schutz vor Infektionsgefahr finden lässt. Es ist LuB ein wichtiges Anliegen, die Entlastung der Bauernfamilien im Notfall sicherzustellen. Dies gilt insbesondere für die Personen, die nicht zu Angehörigen nach Hause können.

Die Teilnehmenden können selbst, zusammen mit den gesetzlichen Vertretungen und/oder dem/der LuB-BeraterIn entscheiden, ob er/sie den Aufenthalt im Stützpunkt in der Kleingruppe (maximal vier MitarbeiterInnen und eine Betreuungsperson) besuchen möchten. Um den öffentlichen Verkehr zu vermeiden, können die Teilnehmenden mit PKW vom LuB-Team abgeholt und auch wieder auf den Betrieb zurückgebracht werden. Dazu werden die Stützpunktleitenden vom ganzen LuB-Team unterstützt.

Die Freizeitaktivitäten werden so gestaltet, dass keine Kontakte mit anderen Personen entstehen. Die Distanz- und Hygieneregelungen des BAG werden eingehalten. Besucher dürfen die Stützpunkte nicht betreten.

Wir bitten darum, dass nur Teilnehmende auf die Stützpunkte entsendet werden, die keine Symptome wie Husten oder Fieber zeigen. Die Betreuung dieser Personen, bzw. bereits infizierter und positiv getesteter Personen, muss individuell geregelt werden. Wir bitten darum, sich dazu mit dem Berater/der Beraterin in telefonischen Kontakt zu setzen.

Schulische Hofmitarbeiterausbildung

Der Strickhof arbeitet im Moment daran, in welcher angepassten Form der Präsenzunterricht allenfalls am 12.06.2020 wieder beginnen kann. Die Augenscheine (Abschlussprüfungen) werden durchgeführt. Die Abschlussfeier kann auf Grund der Gruppengrösse nicht wie vorgesehen am 26.06.2020 stattfinden. Um den Ausbildungsabschluss gebührend zu begehen, wird ein neuer Termin für die Feier festgelegt. Alle Lernenden der Hofmitarbeiterausbildung werden individuell über die definitiven Entscheidungen informiert. 

Einhaltung der vom Bundesrat und dem BAG verfügten Massnahmen

Die LuB-Betreuerfamilien halten zu ihrem und zum Schutz der Mitarbeitenden die vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen ein. Sie erläutern den Mitarbeitenden die besondere Lage und die neuen Regeln. Dazu ist unter diesem Link eine Erklärung in leichter Sprache zu finden.
https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/leichte-sprache.html
Die Hygiene- und Kontaktregelungen des BAG «So schützen wir uns» sind bekannt und werden eingehalten.

Tests

Als Betreuungspersonen gehören die Bauernfamilien zum Testkreis. Ihr seid berechtigt, bei euern Hausärzten einen Test machen zu lassen. Beachtet bitte, dass die Tests scheinbar nicht zuverlässig sind.

Danke!

Der zweite Monat in besonderer Lage ist bereits vorbei. LuB bedankt sich bei allen Beteiligten dafür, dass wir auch in dieser ausserordentlichen Situation die in LuB übliche sehr gute Zusammenarbeit aufrechterhalten konnten. Die getroffenen individuellen und pragmatischen Lösungen helfen, den grösstmöglichsten Schutz für uns alle sicherzustellen.
Wir wünschen allen Lesenden: Bliebet xsund!

Stand: 13.05.2020

Corona Flyer

Untitled 24032020 135934Untitled 24032020 135934 001Untitled 24032020 135934 002